- PsychoTherapie -

Heilpraktiker für Psychotherapie

 

my-PsychoTherapie

Heilpraktiker auf dem Gebiet der Psychotherapie

Resilienz und Zuversicht -

Herausforderungen begegnen

Psychotherapie und Coaching kann eine Reise der Selbstentdeckung, der Selbstakzeptanz und des persönlichen Wachstums sein. Mein Ansatz ist es, Menschen dabei zu helfen, Probleme zu überwinden und ein erfüllteres Leben zu führen. Zusätzlich dazu bietet Coaching einen proaktiven Weg, um persönliche Ziele zu erreichen. Meine Mission ist es, Sie sowohl in der Psychotherapie als auch im Coaching auf Ihrem Weg professionell zu unterstützen.

Auf diesen Seiten lade ich Sie ein, mehr über meine therapeutische Herangehensweise, meine Qualifikationen und meine Leidenschaft für die Unterstützung von Menschen auf ihrem Weg zu innerem Wohlbefinden zu erfahren.

Paartherapie Coaching Psychotherapie

Therapeutische Unterstützung

Gerne unterstütze ich Sie dabei, verschiedene emotionale Herausforderungen zu bewältigen, darunter depressive Verstimmungen, Trauer, sozialer Rückzug, Phobien, Angst- und Panikattacken sowie weitere psychische Herausforderungen. In meiner Arbeit lege ich besonderen Wert auf die konstruktive Konfrontation und Verarbeitung belastender Gefühle. Durch das wirkungsvolle Durchleben dieser Emotionen sowie die gezielte emotionale Verarbeitung der Probleme könnten sich neue Perspektiven und Wege in Ihrem Leben eröffnen.

psychotherapie_wegweiser
neue Wege ...
Paartherapie Coaching Psychotherapie
psychotherapie_wegweiser
neue Wege..

Typische Belastungsprofile

Häufige Anliegen meiner Patienten…

Depressive Verstimmungen und Stimmungsschwankungen, die sich durch fehlenden Antrieb, schlechte Stimmung, mangelnde Freude, Entscheidungsschwäche oder Konzentrationsprobleme äußern können.

Ängste und Phobien, können unterschiedliche Formen annehmen, sei es in Form von generellen Ängsten oder spezifischen Ausprägungen wie etwa in Menschenmengen, engen Räumen oder vor Tieren.

Selbstfindung und Selbstwertprobleme können sich auf verschiedene Lebensbereiche auswirken und das Selbstvertrauen beeinträchtigen. Therapeutische Interventionen können dabei unterstützen, das Selbstwertgefühl zu stärken und eine tiefere Verbindung zu sich selbst herzustellen.

Hypochondrie, bezeichnet eine übertriebene Angst, eine ernsthafte Krankheit zu haben, obwohl keine oder nur geringfügige Symptome vorliegen. Es führt oft zu häufigen ärztlichen Untersuchungen, ohne eine klare medizinische Ursache.

Lebensverändernde Ereignisse, beispielsweise Karriereveränderungen, Umzug, Gesundheitsprobleme, Scheidung oder persönliche Entwicklung können das Leben grundlegend beeinflussen und neue Herausforderungen sowie Chancen mit sich bringen.

Stress Symptome, gekennzeichnet durch anhaltende Erschöpfung, Kraftlosigkeit, Müdigkeit, Überlastung am Arbeitsplatz oder innerhalb der Familie.

Panikattacken, die durch plötzliche starke Angst, Herzrasen, Schweißausbrüche, Beklemmungsgefühle und Zittern gekennzeichnet sind.

Posttraumatische Belastungsstörung, die Flashbacks und anhaltende Anspannung nach einem Unfall oder Gewaltverbrechen umfassen kann.

Zwänge, wie sich aufdrängende oder aggressive Gedanken, Wasch- oder Zählzwang sowie das Bedürfnis, alles kontrollieren zu müssen.

Partnerschafts- oder Eheprobleme, wie Kommunikationsprobleme, Konflikte, unterschiedliche Lebensziele, Intimitätsprobleme und Vertrauensbrüche.

Trauerbewältigung und Verlustverarbeitung bezeichnen den Prozess, durch den wir lernen, mit dem Verlust eines geliebten Menschen, umzugehen und ihn zu verarbeiten.

Ich wende ein vielfältiges Spektrum an Behandlungskonzepten und -methoden an, die individuell auf die Bedürfnisse meiner Patienten zugeschnitten sind.
Dazu gehören unter anderem EMDR, Hypnotherapie, Yagercode und Gesprächstherapie.

Hier erfahren Sie mehr:

Psychotherapie -

Ablauf und Sitzungen

Der Verlauf einer Psychotherapie ist individuell gestaltet und beginnt mit einem Erstgespräch zur Anamnese und Diagnostik. In diesem Gespräch sammle ich umfassende Informationen über meine Patienten. Gemeinsam besprechen wir dann einen Behandlungsplan, setzen Ziele und klären die Rahmenbedingungen.

Stefan Schiefer, Heilpraktiker und Coach für Psychotherapie, my-psychotherapie.de
Die Sitzungen finden in der Regel im wöchentlichen oder zweiwöchentlichen Rhythmus statt, wobei die Dauer variabel ist.
 
Eine Therapiesitzung erstreckt sich in der Regel über 50 bis 90 Minuten. Zu Beginn wird kurz über die Entwicklungen seit dem vorherigen Gespräch oder der letzten Therapiesitzung gesprochen. Dieses Feedback dient oft als Ausgangspunkt für die aktuelle Therapie. Der Verlauf einer Therapiesitzung selbst ist flexibel, und das Erleben von Emotionen kann unterschiedlich variieren. Starke emotionale Reaktionen, euphorische Momente, lebhafte Visionen und vieles mehr können Teil der Wahrnehmung während der Sitzung sein. Nach der Therapiesitzung erfolgt eine kurze Reflexion, in der beispielsweise das Erlebte während einer Hypnose besprochen wird.

Kontraindikationen

Die vorgestellten Methoden wie Hypnose, Yager-Therapie und EMDR sind wirksame Verfahren, die vielen Patienten helfen können, jedoch gibt es Fälle, in denen abgeraten wird. Zu den absoluten Kontraindikationen, zählen psychotische Störungen wie Schizophrenie, Manie oder Bipolare Störung, schwere Persönlichkeitsstörungen, Anfallserkrankungen wie Epilepsie, schwere Herz- oder Nervenerkrankungen, akute Thrombose, kürzlich erlittener Herzinfarkt oder Schlaganfall, geistige Behinderung, Suchterkrankungen sowie die Einnahme von Psychopharmaka, bestimmter Medikamente, Drogen oder Alkohol. Es gibt auch relative Kontraindikationen, bei denen mit besonderer Vorsicht und nur nach Rücksprache mit einem Facharzt angewendet werden sollte. Dazu gehören bestimmte depressive Erkrankungen, bestimmte Formen von ADS und Schwangerschaft sowie Kinder unter vier Jahren.

The cure for the pain is in the pain.

Mevlana Dschelaluddin Rumi